Zufälliges
Rammstein 2010 - 03 warschau-15 warschau-06 porto07-64 porto07-75 wien2009-02
Wolkiges

Artikel-Schlagworte: „Kassel“

Same shit, different year!

Das könnte ich zumindest vom Jahr 2011 behaupten. Soeben habe ich mir diesen Artikel aus dem Jahre 2010 angeguckt und musste feststellen, dass das Jahr 2011 gar nicht so anders verlaufen ist. Zumindest was den gesundheitlichen Aspekt angeht… 1/4 des Jahres war ich mal wieder außer Gefecht und werde so schnell kein Badminton mehr spielen. Okay, das ist nur ein Viertel des Jahres. Da schon von einem Jahr zu sprechen, dass sich nicht vom vorigen unterscheidet, ist wohl doch etwas übertrieben. Schließlich gab es einige coole und schöne Momenten, doch sind die schlechten immer im Vordergrund. Also höre ich liebe mit dem Gemäckere auf und beantworte abermals ein paar Fragen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Still alive!

Von Motivationsproblemen, Schreibblockaden und schöneren Dingen.

Still alive! Obwohl es bei mir als bekennenden Gamer nahe liegen mag, geht es in den folgenden Zeilen nicht um Portal: Still alive! Vielmehr dreht es sich endlich mal wieder um mich und mein Leben. Die Dinge die waren, sind und kommen mögen. Ende August war der letzte persönliche Eintrag und seit dem ist einiges an Zeit vergangen und immer wieder wurde ich gefragt: “Wann gibt es denn wieder mal einen Eintrag auf deiner Seite?” Immer wieder konnte ich die Fragenden nur vertrösten: “Irgendwann!” Eigentlich keine schöne Aussage und ein wenig unfair den fließigen Lesern gegenüber.. Damit wären wir auch schon bei den unschönen Themen meines Lebens: Schreibblockaden und Motivationsprobleme. Diesen Beitrag weiterlesen »

Saschas wöchentliche Tweets vom 2011-03-14

  • Mein Prof hat noch einige Kommentare zu meiner Ausarbeitung… klingt ja nicht so gut -.- Besprechung beim nächsten Treffen… *narf* #
  • Frühstück und dann #DSA vorbereiten *diabolisch-lach* #
  • Zitat des Tages von einer Frau: “Du gehst mir so sehr auf den Sack, dafür lasse ich mir sogar einen wachsen” #epic #
  • Ohhhhh wie ist das schön! #
  • Mit einer knappen Stunde Verspätung endlich in #Kassel und am chillen :D #
  • Ab nach #Kassel #
  • Aus, Ende,Vorbei! – http://bit.ly/fBDyoY #skastens #

Saschas wöchentliche Tweets vom 2011-03-14

  • Mein Prof hat noch einige Kommentare zu meiner Ausarbeitung… klingt ja nicht so gut -.- Besprechung beim nächsten Treffen… *narf* #
  • Frühstück und dann #DSA vorbereiten *diabolisch-lach* #
  • Zitat des Tages von einer Frau: “Du gehst mir so sehr auf den Sack, dafür lasse ich mir sogar einen wachsen” #epic #
  • Ohhhhh wie ist das schön! #
  • Mit einer knappen Stunde Verspätung endlich in #Kassel und am chillen :D #
  • Ab nach #Kassel #
  • Aus, Ende,Vorbei! – http://bit.ly/fBDyoY #skastens #

Saschas wöchentliche Tweets vom 2011-03-07

  • Mit der Masterarbeit geht es heute in 4 Wochen los. -> 4 Wochen chillen bis zum Morgengrauen! #
  • Yeeeeeehaaaaaaaaw! Aus! Vorbei! Geschafft! Ruhe! Endlich!*puh* #
  • Phew… 10 Stunden Uni… hoffentlich hat’s was gebracht. #
  • t-50h #
  • Habe ich schonmal gesagt, dass mich die ständigen #WordPress und dessen #Plugin Updates nerven? Achja! Genau! Hier: http://bit.ly/hynJc2 #
  • Drei Tage noch und dann ist sie vorbei: Die Letzte Prüfung. Die ALLERLETZTE überhaupt! #
  • #Riddick #Avatar hebe ich mir für’s Wochenende oder für nach Kassel auf. # Diesen Beitrag weiterlesen »

Jahresrückblick 2010

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist mal wieder an der Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen. Auch wenn ich sagen muss, dass das Jahr unterm Strich nicht gerade das schönste gewesen ist, gab es doch hin und wieder Dinge, die mich bei Laune gehalten haben und mir die Kraft zum Weitermachen gegeben haben. Ich möchte an dieser Stelle all meinen Freunden und Bekannten danken, die während meiner schlechten Tage für mich da waren und es immernoch sind.

Nun aber schnell weg von der emotionalen Schiene, packen wir die harten Fakten auf den Tisch und blicken zurück ;) Diesen Beitrag weiterlesen »

Neues altes Kassel

Die ersten Tage in Kassel sind vorbei und wie zu erwarten gab es trotz meines nervigen Schnupfens jede Menge Spaß, Freude, Bier, Schminke und sogar urplötzlich Arbeit aus dem Nichts. Und auf die Nordhessen aka Kasseler ist beruhigender Weise immer noch Verlass: Es hat keine 20 Minuten gedauert und schon wurde ich herzlich empfangen und konnte zu 100% sicher sein, wirklich in Kassel ausgestiegen zu sein. Vom Bahnhof ging es mit dem Bus direkt in Richtung des neuen Domizils meines Freundes Andi. Dank der perfekt gewählten Ankunftszeit von 13 Uhr in Kassel durfte ich mich als erstes von einsteigenden Schülern zerquetschen lassen. Glücklicherweise stiegen die meisten ein paar Haltestellen später wieder aus. So stand ich da nun mit meinem Rucksack auf dem Rücken und meinen Koffer vor mir und um mich herum alles frei. Diesen Beitrag weiterlesen »

Jahresrückblick 2009

Das Jahr ist zu Ende, fast. Und während für viele ab morgen ein neues Leben beginnen soll, wird für mich alles weiter seinen “normalen” Weg gehen. Doch blicke ich auf ein recht abwechslungsreiches Jahr zurück. Ein Jahr mit relativ wenig Tiefschlägen, doch mit einer guten Portion Stress. Vieles ist zumindest in der ersten Hälfte des Jahres noch durch den ein oder anderen Bericht auf meiner kleinen Seite hier festgehalten worden. Jedoch entzieht sich der Zeitraum ab Mitte August bis zum heutigen Tage der Kenntnis des aufmerksamen Lesers. Dem soll hier, jetzt und heute Abhilfe geschaffen werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

23 days later (+10)

Wie war er nun der Tag in 23 Tagen; das Ende vieler Dinge? Es war ein merkwürdiger Tag. Wieder einer dieser Tage, die man nie richtig realisieren kann. Man geht zur Arbeit, wohl wissend, dass es der letzte Tag ist und arbeitet ersteinmal genau so wie immer. Dann rückt die Zeit näher und näher. Pling! 14 Uhr. Zeit sich zu verabschieden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Mixed Pickles

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mit ihm das aktuelle Semester. Somit also auch die Zeit in Bingen. Neues Jahr, neues Glück! Jetzt kann es wieder richtig rund gehen, doch vorher ging und geht es noch richtig rund. Nachdem ich Anfang des Monats mit dem 16:23Uhr Zug eines späten Sonntags wieder in Bingen angekommen war, hatte ich ausreichend Energie für die letzten drei Vorlesungswochen in diesem Jahr. Die Vorlesungen verliefen relativ unsepktakulär, sodass es kaum noch unspektakulärer werden konnte. Doch der Grad wurde noch getoppt! Diesen Beitrag weiterlesen »