Zufälliges
warschau-54 porto07-34 wien2009-50 wien2009-19 wien2009-91 Bratislava 2009 - 22
Wolkiges

Artikel-Schlagworte: „Abend“

Ge- Ge- Ge

|Gesehen| den Garten |Gehört| Freestyler |Gelesen| GTK+/Glade Tutorials |Getan| Test-GUI gebaut |Gegessen| Toastbrot |Getrunken| Zitronentee |Gedacht| Wie soll ich jemals ohne diesen Tee überleben können?!  |Gefreut| auf heute Abend |Geärgert| über unvollständige Tutorials  |Gewünscht| dass bald Sommer ist |Gekauft| Gears of War |Geklickt| Falkipedia |Gewundert| Wo ist der neue “Projekt: Thakki wird 30″ – Eintrag hin?

Hin und wieder zurück – Warschau ’10

An einem Mittwoch ging es also los. Abflug 8:30 Uhr vom Hamburger Flughafen, Ankunft um 10 Uhr in Warschau. Gegen 19:30 Uhr verließ ich die Gepäckausgabe und wurde von Joanna empfangen. Moment, 19:30 Uhr? Sollte die Ankunft nicht um 10 Uhr sein? Richtig! Doch waren wir auf dem Flug nach Warschau weder über das Bermuda-Dreieck geflogen noch in ein Loch im Raum-Zeit-Kontinuum geraten. Die Zeitverzögerung resultierte aus einem defekten Flugzeug, weswegen mein Flug abgesagt wurde und ich über Düsseldorf umgeleitet wurde. Wenigstens durfte ich dadurch mit der Lufthansa fliegen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Don’t tell me that it’s over

Leider ist es vorbei

16 Tage Kassel und ich lebe noch. Alles ist bereits wieder vorbei, denn ich sitze am heutigen Montag Abend in Hamburg in gewohnter Umgebung. Ein Stück weit trauer ich den vergangenen Tagen in Kassel nach, doch andererseits ist es auch angenehm die Katze wieder dauernd auf dem Schoß zu haben. Meine Herren ist Kira anhänglich geworden :-) Was ist denn noch so passiert? Wieder einmal einiges. Ansonsten wär es ja auch nicht Kassel! Diesen Beitrag weiterlesen »

Hin und wieder zurueck

das war die CeBIT 2010:

Ein Graus für jeden Studenten: Freitag Abend gegen 23 Uhr ins Bett damit man Samstag um 6 Uhr aufstehen kann ohne sofort wieder beim Aufstehen einzuschlafen. Und wofür das Ganze? 20 Minuten vor 7 aus dem Haus, mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof. Rund zwei Stunden Busfahrt. Anschließend 6 Stunden durch Messehallten laufen. Dann zwei Stunden Busfahrt und wieder mit der U-Bahn nach Hause. Klingt komisch, war aber so. Gehen wir mal ein wenig detaillierter auf die 6 Stunden Lauferei ein. Diesen Beitrag weiterlesen »

Vom Internet und anderen Dingen

Letze Woche war es endlich soweit: Nach einem Jahr, einem Monat und einem Tag konnte ich die Weiten des WWW wieder mit DSL und vor allem der Flatrate erkunden. Nach drei Stunden schaffte ich es dann sogar die Wii online zu bekommen. Woher soll man auch wissen, dass nur ein WLAN-Chan < 6 für die Wii passt… und warum war der Speedport auf 6 eingestellt? Diesen Beitrag weiterlesen »

Aus Spaß wurde Ernst

April, April!

Gestern war es mal wieder soweit. Der erste April. Schicken wir also doch mal ein paar Leute mit den verrücktesten Ideen aka Fakes in den April. Natürlich konnte ich es mir an zweierlei Stellen nicht nehmen lassen, dies zu tun. Aber was heißt eigentlich natürlich? In den letzten Jahren hatte ich niemanden in den April geschickt und wurde zum Glück auch nicht Opfer einer garstigen April-Verarsche. Zu gut erinnere ich mich dennoch an den Fake von HR3 im letzten Jahr: “Fußball WM 2006 findet nicht in Deutschland statt!” Hach, war das herrlich! Diesen Beitrag weiterlesen »