Zufälliges
grillen-23 wien2009-137 wien2009-91 Nordstrand 2011 - 02 warschau-42 Wohnzimmer 01
Wolkiges

Studium in Bingen

23 days later (+10)

Wie war er nun der Tag in 23 Tagen; das Ende vieler Dinge? Es war ein merkwürdiger Tag. Wieder einer dieser Tage, die man nie richtig realisieren kann. Man geht zur Arbeit, wohl wissend, dass es der letzte Tag ist und arbeitet ersteinmal genau so wie immer. Dann rückt die Zeit näher und näher. Pling! 14 Uhr. Zeit sich zu verabschieden. Diesen Beitrag weiterlesen »

In 23 Tagen

Wie wird er wohl sein? Der Tag in 23 Tagen? Das Ende einiger Dinge; eines weiteren Kapitels in meinem Leben und einiger Kapitel meiner Bachelorarbeit. Es sind mehr oder minder diese magischen drei Wochen, die mich vom Ende trennen. Diese drei Wochen in denen alles querch läuft und ich irgendwann nicht mehr weiß, warum ich das eigentlich mache und keine Idee habe, wie es enden wird. Bereits jetzt kämpfe ich mit Resignation, Angst, Ungeduld, Stress, Orientierungslosigkeit und was weiß ich noch alles.  Diesen Beitrag weiterlesen »

RE: Berufsinformationsabend am 14.11.08 in Alzey

Nun, da das Event eine Woche her ist, ist es an der Zeit einen kurzen Bericht zu verfassen. Gegen 15Uhr verließen wir, sprich Prof. Becker (Vizepräsident der FH-Bingen), Herr Deisel (Student des Wirtschaftsingeurwesens im 5. Semester) und ich (einfach ich), die Gefilde und kamen eine halbe Stunde später in Alzey an.

Um 16Uhr fing dort die Einführungsveranstaltung an, welche wir, nachdem wir alles aufgebaut hatten, kurz besuchten. Ab 17Uhr gingen dann unsere “Workshops” los. Alles in allem hatten wir 120min um drei Schülergruppen etwas über die FH und das Studieren, über das Wirtschaftsingenieurwesen und über Bioinformatik zu erzählen. Überraschend war, dass über 90% der teilnehmenden Schüler in Wahrheit Schülerinnen waren, die dann etwas verschreckt dreinblickten als Herr Becker mitteilte, dass die FH in Bingen eine technisch-naturwissenschaftliche Hochschule sei. Wenigstens ergriffen sie nicht sofort die Flucht… Diesen Beitrag weiterlesen »

Berufsinformationsabend am 14.11.08 in Alzey

Am 14.11. findet ein Berufsinformationsabend am Gymnasium am Römerkastell in Alzey statt. Die Veranstaltung wird von der Ausbildungsreferentin Frau Ulrike Sturm, Sparkasse Worms-Alzey-Ried mit dem Vortrag “Topps und Flops bei der Bewerbung” um 16.00 Uhr in der Turnhalle eröffnet. Ab 17.00 Uhr werden über 20 Referenten und Referentinnen von Firmen, Hochschulen, der Bundesagentur für Arbeit, Bundeswehr, Polizei, Finanzamt u.a. in den Klassenräumen über die Berufsaussichten in ihrem Bereich informieren.

Natürlich wird auch die FH-Bingen als Hochschule vertreten sein und u.a. für die Bioinformatik werben. Das wäre alles halb so spannend, wenn nicht ich derjenige wäre, der die Bioinformatik vertritt. :-D Da unsere Bioinformatik-Professorin bereits an anderer Stelle wirbt, hat sie heute mich gefragt, ob ich das übernehmen würde. Ich freue mich total und bin auch ein wenig stolz, derjenige sein zu dürfen… :-)

Ich werde berichten!

WIREless

In der heutigen Zeit ist es beinahe überall weg zu denken: Das Kabel! WIREless als Adjektiv steht für kabellos; viele technische Geräte, gerade im multimedialen Bereich, machen mittlerweile Gebrauch davon. Je weniger Kabel, desto besser. Diesen Beitrag weiterlesen »

1. Binger Nacht der Wissenschaft

Am 07.11.08 findet an der FH-Bingen die 1. Binger Nacht der Wissenschaft statt.

”’Vorträge”’ *17:30 Uhr Aliens vor unserer Haustür – Einwanderung gebietsfremder Arten und die Folgen für uns (Prof. Dr. Elke Hietel) *18:00 Uhr Internationaler Abend des Akademischen Auslandsamtes – Informationen zur “China-Exkursion” *18:30 Uhr Der Traum vom Fliegen – Die Aerodynamik des Papierfliegers (Dipl.-Ing. Tobias Pfaff) *19:00 Uhr Von der Idee zum 3D Computerspiel (Studierende der Informatik der FH Bingen) *19:00 Uhr Beflügeln Sie Ihren Geist (invenio GmbH Engineering Services) *19:30 Uhr Drahtiges – Verschleiß von Fahrleitungen im Hochgeschwindigkeitsschienenverkehr (Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker) *20:00 Uhr Künstliches Leben – künstliche Zellen (Prof. Dr. rer. nat. Marianne Krefft) *20:30 Uhr Der Simmerring: Von der Ledermanschette zum High-Tech-Produkt (Priv.-Doz. Dr. Herbert Baaser) *21:00 Uhr Tiergenetische Ressourcen im Busch und der Savanne (Prof. Dr. Clemens B.A. Wollny) *21:00 Uhr Von der Idee zum 3D Computerspiel (Studierende der Informatik der FH Bingen) *21:30 Uhr Herr Galois und das Handy (Prof. Dr.-Ing. Lothar Klaas) *22:00 Uhr Erzeugung regenerativer Energie zur CO2-Sequestrierung (Prof. Dr.-Ing. Winfried Sehn) *22:30 Uhr Bionik- die belebte Natur als Vorbild für die Technik (Prof. Dr.-Ing. Erwin Hasenjäger) *23:00 Uhr Wenn sich der Himmel verdunkelt – Ein Bericht zur Sonnenfinsternis 2006 in der Türkei (Dipl.-Ing. Tobias Pfaff) *23:30 Uhr Die kleine Welt der Proteine (Prof. Dr. Antje Krause) Diesen Beitrag weiterlesen »

Phänomenologie – Die letzte Klausur

Gestern war es mal wieder soweit. Das Ende des vierten Semesters stand vor der Tür. Die Letzte Klausur, sogar für dieses Kalenderjahr. Nun dauert es nicht mehr lange und ich bin im vorletzten Semester. Zeit wo bist du geblieben?

Die letzte Klausur war im Wahlfach “Klinische Forschung” (KLIF). Der Stoff dreht sich um sämtliche Bedingungen, Richtlinien, Vorgehensweisen, beteiligten Personen/Institutionen einer klinischen Studie. Alles in allem interessant und doch nervig. Als ich mir vor knapp einem Jahr die in Frage kommenden Wahlfächer zurecht legte, hatte ich es mir ein wenig anders vorgestellt. Doch die Tatsachen, dass wir nur an drei Terminen Vorlesung hatten, es ein Zertifikat gibt und ich die 3 ECTS brauche, haben dafür gesorgt, dass ich brav dabei geblieben bin und gestern die Klausur geschrieben habe.

Die letzte Klausur… Diesen Beitrag weiterlesen »

1/3 Bsc. der Bioinformatik

Es ist geschafft, nun seit einer Woche. Zwei Semester im Sack, 4 folgen noch. Das Sommersemester war recht kurz und somit standen ruck-zuck die sieben Klausuren auf dem Plan. Doch erstmal die Neuerungen des zweiten Semesters im Rückblick. Diesen Beitrag weiterlesen »

Zwischenstand

Vor dem Umzug erstellt, bisher nur für Bilder genutzt… man könnte denken, das Studium bestünde aus allem nur nicht aus studieren. Nun ja, unbedingt falsch wäre diese Annahme nicht, schließlich gibt es eine Vier-Tage-Woche mit insgesamt 26 Wochenstunden, was einem Vorlesungskontingent von neun Stück entspricht. Die Vorlesungen liegen so schön, dass jeder Tag, ab gesehen vom Mittwoch, um 13:15 Uhr endet. Wunderbare Voraussetzungen im ersten Semester! Diesen Beitrag weiterlesen »