Zufälliges
wien2009-140 Kira am Zimmerbrunnen - Nachher kiel-02 warschau-40 whghh-19 budapest-42
Wolkiges

Jahr 2011

Same shit, different year!

Das könnte ich zumindest vom Jahr 2011 behaupten. Soeben habe ich mir diesen Artikel aus dem Jahre 2010 angeguckt und musste feststellen, dass das Jahr 2011 gar nicht so anders verlaufen ist. Zumindest was den gesundheitlichen Aspekt angeht… 1/4 des Jahres war ich mal wieder außer Gefecht und werde so schnell kein Badminton mehr spielen. Okay, das ist nur ein Viertel des Jahres. Da schon von einem Jahr zu sprechen, dass sich nicht vom vorigen unterscheidet, ist wohl doch etwas übertrieben. Schließlich gab es einige coole und schöne Momenten, doch sind die schlechten immer im Vordergrund. Also höre ich liebe mit dem Gemäckere auf und beantworte abermals ein paar Fragen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Frohe und besinnliche Weihnachten…

wünsche ich euch liebe Leser! Genießt die ruhigen Tage im Kreis eurer Liebsten! Kommt ein wenig zur Ruhe und lasst den Alltag mal außen vor!

Und grüßt mir das Christkind und den Weihnachtsmann :-)

Und Sascha sprach, es werde Licht…

Doch das Licht ging aus

im ganzen Haus.

Und Nils sprach, Kopf hoch

du hast ja noch dein Handy!

Es spendet sogar Licht!

Es spendet zwar Licht,

doch mehr kann es nicht.

Und somit lässt es dich

mit deinem Problem im Stich.

Hätt’ ein Smartphone ich mir organisiert,

wüsst’ ich, was draußen so passiert!

So schlaf’ ich nun ein im Kerzenschimmer

und hoffe, dass der Ausfall nicht ist für immer!

Noch ein Tipp zur nächtlichen Ruh:

Mach die Kerze aus,

sonst brennt das Haus im nu!

Brennt das Haus erst,

welche ein Hohn,

brauch’ ich ihn nicht mehr,

diesen Strom!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Still alive!

Von Motivationsproblemen, Schreibblockaden und schöneren Dingen.

Still alive! Obwohl es bei mir als bekennenden Gamer nahe liegen mag, geht es in den folgenden Zeilen nicht um Portal: Still alive! Vielmehr dreht es sich endlich mal wieder um mich und mein Leben. Die Dinge die waren, sind und kommen mögen. Ende August war der letzte persönliche Eintrag und seit dem ist einiges an Zeit vergangen und immer wieder wurde ich gefragt: “Wann gibt es denn wieder mal einen Eintrag auf deiner Seite?” Immer wieder konnte ich die Fragenden nur vertrösten: “Irgendwann!” Eigentlich keine schöne Aussage und ein wenig unfair den fließigen Lesern gegenüber.. Damit wären wir auch schon bei den unschönen Themen meines Lebens: Schreibblockaden und Motivationsprobleme. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ein Montag wie er im Buche steht

Nach erneuter Blogabstinenz, nein ich habe mir NICHT zum dritten Mal meine Achillessehne gerissen, wäre ja eigentlich ein kleiner Rückblick angebracht. Ich habe da auch schon ein paar Dinge in petto. Jetzt möchte ich jedoch über den gestrigen Montag, 29.08.2011, berichten und euch an diesem wunderbaren Tag teilhaben lassen… Begonnen hat es eigentlich bereits am Sonntag. Denn da wollte mein Linux nicht mehr starten und auch Windows machte komische Dinge. Als Bioinformatiker, der gerade an seiner Masterarbeit arbeitet und teilweise von daheim aus arbeitet bedeutet kein Linux -> keine Arbeitsplattform. Also fiel ich Montag zeitig aus dem Bett und nahm mich dem Problem an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Thakki wird 30 – 30 Fakten Teil 3/3

Es wird Zeit ein paar Einträge nachzuholen. Auf gehts! Wie hier angekündigt, gibt es nun weitere Infos rund um meine Wenigkeit. Was bietet sich besseres an als anlässlich des 30. Geburtstages 30 Fakten über sich Preis zu geben? Hier nun der dritte Teil (Teil 1 findet sich dort: *klick*, Teil 2 dort: *klick*).

  1. Erster richtiger Internetkontakt im Alter von 20 (in der ersten eigenen Wohnung)
  2. Verlobt mit 22 (ja was war man jung und unerfahren :D ) Diesen Beitrag weiterlesen »

Quietscheentchen ohne Motivation

Seit ich wieder ohne Krücken durch die Gegend laufen kann (also seit rund 6 Wochen), denkt sich mein toller Pro-Achillessehnen-Schuh, dass die Leute in meinem Umfeld dies wissen sollten. Dank nicht überhörbarer quietsch Geräusche des scheinbar einwandfrei verarbeiteten Plastiks ist es mir nicht mehr möglich, mich unbemerkt an meine Mitmenschen ranzuschleichen. Ob und warum ich dies überhaupt wollen würde? Vergessen wir das für einen Moment. Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebenszeichen

Uff! Äh?! Ja! Genau! Ich lebe noch! Abgesehen davon, dass es in den letzten Wochen nicht viel zu erzählen gab, hat mich die -nicht-am-Schreibtisch-arbeiten-können-Situation vom Bloggen abgehalten. Mittlerweile wird das ganze wieder und mein Pro-Achillessehnen-Heilungs-Schuh hat Halbzeit an meinem Fuß. Deswegen wird es demnächst wieder mehr und vor allem regelmäßiger was aus Händen zu lesen geben. Versprochen! Stay tuned!

So long…

Absurditus Maximus

Andererseits muss ich gerade an eine Folge von Dr. House denken. In dieser war eine Frau blogging süchtig, musste ihrer “Community” alles mitteilen und war sogar drauf und dran wichtige Entscheidungen von den Lesern treffen zu lassen.

Dieses Zitat stammt aus einem Artikel des letzten Jahres und auch jetzt, da ich diesen Artikel hier verfasse, muss ich an diese Folge denken. Aber bevor sich die aufmerksamen Leser nun Hoffnung machen, endlich wichtige Entscheidungen über mein Leben treffen zu dürfen, wende ich mich der absurden Realität der Zufälle zu und erzähle eine Geschichte. Diesen Beitrag weiterlesen »

Alles neu, macht der April

Es ist an der Zeit eine Tradition weiter zuführen, die sich einfach so in diesen Blog geschlichen hat. Und ich meine damit nicht das Artikel-Schreiben als solches. Alles neu, macht der April! Auch in diesem Jahr. Oh, wiederhole ich mich etwa? Ein wenig. Und wenn man nun genau hinschaut, ist es eigentlich keine richtige Tradition. Schließlich war der erste Artikel dieser Art im Jahre 2006 und der zweite dann erst im letzten Jahr. Nun denn, wie dem auch sei: Alles neu, macht der April. Diesen Beitrag weiterlesen »